Die verlorene Seele wiederfinden

Immer in Bewegung ist sie, unruhig, auf der Suche.  Bei ihrem Einzug ins Hospiz fehlten ihr nach einem Schlaganfall nur die Worte, mittlerweile kann sie auch Gegenstände nicht mehr zuordnen: auf der Suche nach der Sonnenbrille wählt sie die Fernbedienung.  Auf dem Flur begegnen wir uns heute, halten beide inne, schauen uns an. Ihr Gefühl [...]

Ärger gehört dazu

Wörter hat sie oft keine mehr, dann reißen ihre Sätze ab und bleiben in der Luft hängen.  Ihre Wünsche und auch ihr Missfallen kann sie uns also nicht mehr differenziert mitteilen, sondern nur mit einer deutlichen Geste, manchmal wird sie heftig dabei. Als heute wieder einmal etwas nicht sofort klappt, blitzt Ärger in ihrem Gesicht [...]

Angst loslassen

Er lasse niemanden an sich heran, weise jeden wieder aus dem Zimmer. Und dabei bräuchte er unbedingt eine Schmerzpumpe für kontinuierliche Medikamentengabe, aber die hat er abgelehnt. Mir ist klar, dass Schmerzen zu Rückzug führen. Was aber steckt hinter dieser Ablehnung? Ich will es ihm leicht machen, mich einzulassen, also trete ich leise summend an [...]

Wer hat Recht?

Weinend sitzt sie vor mir: „Er hat schon wieder Druck ausgeübt: ‚Bleib nicht ständig im Bett, sondern bewege dich‘. Wie gerne würde ich laufen, aber ich kann nicht. Und dann verteidige ich mich nur. Ich will ihn nicht mehr sehen.“  So in Not ist sie, und gleichzeitig wird deutlich, wie sehr sie an ihrem Bruder [...]

Der Wert der Wahrhaftigkeit

Eine schmale Frau im Bett, große Augen: „Ich bin nur noch müde“, sagt sie. Daneben der Ehemann, bemüht, das Richtige zu tun und zu sagen. Sie spürt die zunehmende Schwäche, ahnt, dass diese ein Schritt in Richtung Abschied ist. Währenddessen streichelt er unablässig ihre Hand, sagt immer wieder: „Ja, ich schaffe das, wir schaffen das [...]

Vertiefen

Wie getrieben ist er. Verloren in Zeit und Raum ist das Gefühl zurückgeblieben, etwas erledigen zu müssen. Und das treibt ihn voran, unermüdlich. Rational wird er es nicht fassen, dass es nichts zu erledigen gibt. Der innere Drang bleibt. Diesen auszuleben, darin möchte ich ihn begleiten. Im Rollstuhl sitzend nutzt er seine Füße, um sich [...]

Balance finden

„Mein Zahn tut weh, ich muss zum Zahnarzt, da rüber, und gestern war ich auch…, es tut weh.“ So geht es in einem fort, klagend und verworren. Natürlich ist es wichtig, den Schmerzen Abhilfe zu schaffen, allerdings nicht, immer wieder im Kreis darum zu drehen.  Wie bringe ich diese Frau wieder in Kontakt mit sich [...]

Ruhe im Sturm

In sich zusammengesunken sitzt sie da, die Hände vors Gesicht geschlagen, heftig weinend. Angesichts des Sterbens ihrer Mutter hat es ihr den Boden unter den Füßen weggezogen. Was kann ihr jetzt hilfreich sein? Ohne viele Worte lade ich sie ein, mit mir zu kommen, an einen ruhigen Ort. Und dann reiche ich ihr einfach die [...]

Verbindung gibt Halt

Sie, Mutter einer jungen Frau mit geistiger Behinderung, ist sterbend. Tochter und Mann sind hilflos, auch in ihrem Miteinander. Er redet viel, sie fast gar nicht.  Wie soll diese junge Frau den Verlust der Mutter bewältigten? Wie sollen Vater und Tochter miteinander weiterleben, wenn sie einander so fremd sind? Vielleicht ist es nur ein kleiner [...]

Angst unterbrechen

Angespannt sitzt sie in ihrem Bett, immer wieder dieselben Sätze wiederholend: „Und wenn jemand sagt: ‚Warten Sie‘, was dann? Habe ich etwas falsch gemacht?“ So geht es in einem fort. Erst versuche ich, auf ihre Worte einzugehen, auch wenn mir nicht klar ist, was sie meint. Denn sich verstanden zu fühlen, reicht oftmals schon, damit [...]

Titel

Nach oben