KoW® – Team

Foto Dr. Astrid Steinmetz
Foto: Dr. Astrid Steinmetz

„Was mich dazu bewogen hat, das KoW®-Konzept zu entwickeln und es jetzt zu verbreiten, ist, dass ich Menschen, die sich in Abhängigkeit befinden, eine Stimme geben möchte. Mir selbst wohnt ein tiefes Bedürfnis nach Autonomie inne, was mich nach Möglichkeiten suchen ließ, diese auch sehr eingeschränkten Patienten erfahrbar zu machen. Und die wechselseitigen Begegnungen, die auf der nonverbalen Basis entstehen können, sind oftmals sehr besonders.
Nicht nur den Patienten möchte ich derartige Erfahrungen eröffnen, sondern auch denjenigen, die sie pflegen, betreuen oder medizinisch-therapeutisch versorgen. Denn viele von ihnen haben dasselbe Anliegen, stoßen aber im konkreten Alltag an die Grenzen ihrer Handlungsmöglichkeiten. Und wenn mir dann nach den Trainings neue Erfahrungen berichtet werden, weiß ich, dass ich auf dem richtigen Weg bin.“

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® bei Menschen mit Demenz
  • KoW® bei schwerstkranken und sterbenden Patienten
  • KoW® in der Arbeit mit körperlich und geistig einfach- und mehrfach behinderten Menschen
  • KoW® bei Patienten mit Bewusstseinsstörungen
  • KoW® in der Schmerztherapie
  • KoW® in der Palliativmedizin

Berufliche Qualifikationen:

  • Dr. phil. Dipl.-Musiktherapeutin / Dipl. Sozialpädagogin (FH)
  • KoW®-Entwicklerin

Berufserfahrungen:

  • Musik-Psychotherapie im Palliativkontext
  • Angehörigenarbeit im Palliativkontext
  • Einzel- und Gruppentherapie mit psychisch kranken Kindern und Erwachsenen
  • Trainertätigkeit, Vorträge
  • Wissenschaftliches Arbeiten
  • Fachpublikationen
Kristin Jentsch
Foto: Dr. Astrid Steinmetz

„Im KoW®-Team bin ich für das Management der Trainings und alle damit einhergehenden administrativen Bürotätigkeiten verantwortlich.
Ich freue mich, diese Tätigkeit in einem für mich bisher unbekannten Themenfeld gefunden zu haben, da ich es als sehr bereichernd erlebe, mit und für die Entwicklung und Verbreitung von KoW® tätig zu sein.

Dadurch hat sich mein Blick auf die Bedeutung von Kommunikation in allen Bereichen verändert. Denn Sprache ist nicht so selbstverständlich, wie oftmals angenommen.“

Foto Sarah Voigt
Foto Sarah Voigt

„Ich finde es faszinierend, wie oft ich im Alltag Situationen erlebe, die mich an KoW® erinnern, weil sie mir deutlich machen, wie sehr sich unser tägliches Leben neben der gesprochenen Sprache im Nonverbalen abspielt. Es gibt eine Vielfalt von Ausdrucksmöglichkeiten ohne Worte, und mit Menschen, die diese Ausdrucksebene verloren haben, ist dennoch auf diese Weise bereichernde Kommunikation möglich. Das finde ich sehr berührend, auch weil es manchmal noch intensiver sein kann als ein verbales Gespräch.“

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® in der Arbeit mit körperlich und geistig einfach- und mehrfach behinderten Menschen
  • KoW® bei schwerstkranken und sterbenden Patienten
  • KoW® in der Trauerbegleitung

Berufliche Qualifikationen:

  • Dipl.-Sozialpädagogin
  • KoW®-Trainerin
  • Trauerbegleiterin
  • Notfallseelsorgerin
  • Weiterbildung Palliative Care
  • Führungskompetenzen in der ambulanten Hospizarbeit
  • Koordinatorentätigkeit in der ambulanten Hospizarbeit
  • z.Zt. Zertifikatsstudiengang Spiritual Care an der Hochschule für Philosophie München

Berufserfahrungen:

  • Familienarbeit
  • Einzelfallhilfe für Kinder mit Behinderung
  • Trauerbegleitung / Dozentin für Trauerbegleitung
  • Beratung und Begleitung von pflegenden Angehörigen
  • Beratung von alten Menschen und soziale Angebote
  • Notübernachtung (Obdachlosenhilfe)
  • Musikerin
Gabriele Werden-Krumbach
Foto Gabriele Werden-Krumbach

„Kommunikation ist die wichtigste Grundlage zum Beziehungsaufbau, zum Ausdruck von Bedürfnissen und Wünschen. Mir liegen besonders die Menschen am Herzen, die nur noch sehr eingeschränkt kommunizieren können. Durch KoW® haben diese Menschen die Möglichkeit, Ausdruck und damit „Gehör“ zu finden. So gelingt Lebensqualität bis zum Schluss und jedem Menschen wird Würde und Teilhabe ermöglicht. Der praxisnahen, personenzentrierten Ausrichtung und dem dialogischen Prinzip von KoW® gilt meine Begeisterung.“

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® bei schwerkranken und sterbenden Patienten
  • bei Menschen mit Demenz

Berufliche Qualifikationen:

  • Dipl. – Sozialpädagogin (FH)
  • Erzieherin
  • Führungskompetenzen in der ambulanten Hospizarbeit
  • Koordinatorentätigkeit in der ambulanten Hospizarbeit
  • Fachdozentin für Basale Stimulation
  • Tanz- und Bewegungstherapeutin
  • Trauerbegleiterin
  • Fallberatung und Coaching in Arbeitsfeldern der Sozialen Arbeit

Berufserfahrungen:

  • stellv. Leitung in Kindergarten und Kita
  • Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung
  • Dozententätigkeit an Akademien und Fachseminaren
  • Koordinatorin im ambulanten Hospizdienst
  • Palliative Beratung
  • Beratung und Begleitung schwerkranker, sterbender und trauernder Menschen und ihrer An- und Zugehörigen
  • Beratung und Coaching

„KoW® verstehe ich in meiner Arbeit als Bindeglied zwischen dialogischer verbaler Kommunikation und respektvoller Berührung. Vereint werden beide Bereiche durch unsere Aufmerksamkeit, die wir dem Gegenüber widmen, um seine Ausdrucksmöglichkeiten, ihren Rhythmus und Ausdrucksweise adäquat beANTWORTen zu können. So entsteht Begegnung im Sinne Martin Bubers, die Möglichkeiten des Miteinander bis zur letzten Lebensminute spürbar werden lässt.

KoW® ist eine ganz praktisch erlernbare Methode, um mit dem anderen in Resonanz zu gehen, besonders dann, wenn Worte nicht (mehr) zur Verfügung stehen: faszinierend und dazu einfach erlernbar, weil vollkommen logisch aufgebaut und mit der beglückenden Erfahrung von Wirksamkeit im Kontakt belohnt!“

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® bei schwersten Erkrankungen mit kognitiven Einschränkungen
  • KoW® bis zum Lebensende – Vermittlung auch für Angehörige
  • KoW® in der supervisorischen Begleitung, wenn Gefühle einen Ausdruck jenseits der Worte suchen

Berufliche Qualifikationen:

  • Krankenschwester
  • Hospizkoordinatorin
  • Kursleitung für Palliative Care – DGP
  • Multiplikatorin für respectare®
  • Mediatorin
  • Supervisorin – DGSv
  • z.Zt. Ausbildung zur Dialogprozessbegleiterin für „ALLE WETTER – Kreis und Konfliktgespräche mit Gruppen“

Berufserfahrungen:

  • Stationäres Hospiz
  • Koordinatorin und Leitung ambulanter Hospizdienst
  • Beratung von Familien und Angehörigen in palliativ zu begleitenden Lebenssituationen
  • Tätigkeit in verschiedenen Arztpraxen
  • Kurse u.a. zu Palliative Care und respectare®
  • Supervisionen im Einzelsetting sowie in Gruppen und Teams
  • Coaching
  • Dialogische Prozeßbegleitung

„Wie sich Menschen durch KoW® öffnen, wieder eine Möglichkeit haben, sich mitzuteilen und vor allem gehört zu werden, ist immer wieder ein faszinierendes Erlebnis. Diese Methode bietet ein so unendlich breites Spektrum, den Menschen nonverbal auf unterschiedlichen Ebenen zu begegnen.
Es gibt dadurch so viele berührende Momente, die ich im Alltag erleben darf, und ich bin dadurch noch sensibler und achtsamer im Umgang mit meinen Klienten, aber auch generell in meinem Umgang mit anderen Menschen geworden.
Mein Wunsch bzw. Ziel ist es, diese Methode so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen, unabhängig davon, ob sie in der Pflege arbeiten, Angehörige sind… – es ist so bereichernd für das gemeinsame Miteinander.“

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® bei Menschen mit Demenz
  • KoW® mit schwerkranken und sterbenden Patienten

Berufliche Qualifikationen:

  • Dipl. Seniorengedächtnistrainerin (Schwerpunkt Demenz)
  • Erwachsenentrainerin (berufliche REHA)

Berufserfahrungen:

  • Sozialpflege und Beschäftigungstherapie (Seniorenwohnheim)
  • Gedächtnistraining in Gruppen und einzeln, für Menschen mit und ohne Beeinträchtigung
  • Beratung von Angehörigen
  • Durchführung von Seminaren und Workshops
  • Training im Reha-Bereich der Erwachsenenbildung
  • Aktives Vorstandsmitglied im Österreichischen Verein für Aktivierung und Gedächtnistraining
Mathis J. Horlacher - mediacommunication
Mathis J. Horlacher - mediacommunication

„Dr. Astrid Steinmetz und Kommunikation ohne Worte – KoW® – lernte ich im Jahre 2020 im Rahmen einer gemeinsamen Trainings-Videoproduktion kennen. Bereits von Beginn beeindruckte mich die Arbeit und Motivation des KoW®-Teams. Schon in der ersten Zusammenarbeit lernte ich sehr viel über nonverbale Kommunikation, die Vielfalt von Ausdrucksmöglichkeiten ohne Worte und den Umgang mit Kommunikationsbarrieren.“

Zu meiner Person:

Bereits seit meiner Kindheit faszinieren mich Theater, Film, Hörstücke, deren Entstehung & Produktion. Meine erste Kamera erhielt ich mit 6 Jahren und lernte nach und nach mehr als nur den eigenen Finger vor der Linse zu fotografieren. Die Faszination riss nie ab, und mein Weg führte mich nach einer professionellen Ausbildung (schulisch und autodidaktisch) zu meiner seit 2020 existierenden Selbständigkeit in den Bereichen Audio- & Videoproduktion, Social Media und Coaching.

KoW®-Spezialgebiete:

  • KoW® Audio- und Videoproduktion
    • Trainingsvideos für Online-Schulungen, Konzeption und Umsetzung
    • Podcasts für Online-Schulungen, Konzeption und Umsetzung
  • KoW® Social Media
    • Schulung und Unterstützung
  • KoW® SEO (Suchmaschinen Optimierung)

Berufliche Qualifikationen:

  • Selbständig “Mathis Horlacher mediacommunication”
  • Kaufmann für Marketingkommunikation
  • Medienwissenschaftler (in Ausbildung)
  • KoW®-AV Experte
  • Coach / Trainer für Social Media
  • Kreativer Autodidakt

Berufserfahrungen:

  • Selbständig Audio- & Videoproduktion, Social Media, Coaching
  • Wissenschaftskommunikation – Geschäftsführung mediomix GmbH

Kontakt: