Guten Tag, ich bin Dr. Astrid Steinmetz,

in Gerontologie promovierte Dipl.-Musiktherapeutin und Dipl.-Sozialpädagogin (FH)

Sie sind es leid, nicht an Ihre Patienten heranzukommen, wenn diese ins Leere schauen oder vor sich hinmurmeln, herumwandern oder angstvoll in der Ecke sitzen?

Für solche Fälle habe ich Kommunikation ohne Worte – KoW® gegründet: das Körpersprache-Training für Gesundheitsberufe.

Mein Team und ich helfen Ihnen und Ihren Mitarbeitenden, schwerkranke Patienten anhand von Körpersignalen zu verstehen – und erfolgreich mit Ihnen zu kommunizieren.

Wie es dazu kam

Ich kann mich noch genau an den Tag erinnern, an dem ich zum ersten Mal einem Patienten begegnete, von dem ich auf meine Worte keinerlei Reaktion bekam. Damals war ich 28 Jahre alt, kümmerte mich als Therapeutin im Hospiz um kognitiv eingeschränkte, schwerkranke und sterbende Menschen – und war ergriffen von dem Leid, das diese „Sprachlosigkeit“ verursachte:

Der Patient war unruhig und wirkte unzufrieden – bekam er von mir doch offenbar nicht das, was er brauchte. Und ich war frustriert und hochgradig verunsichert, weil ich ihm nicht helfen konnte.

In dem Moment war mir klar:

Mit dieser Situation würde ich mich nicht zufriedengeben! In den nachfolgenden Wochen und Monaten beschäftigte ich mich intensiv mit den Möglichkeiten der Körpersprache:

Ich recherchierte Studienergebnisse über nonverbale Bereiche wie Blickkontakt bei kognitiven Veränderungen, Emotions- und Schmerzausdruck in der Mimik oder auch Gestik bei Menschen mit Demenz.

In ersten Seminaren beschäftigte ich mich mit den Fragen verschiedener Gesundheitsberufe und entwickelte ein Konzept mit effektiven Lernmethoden.

Wie es weiter ging

So habe ich 2001 Kommunikation ohne Worte – KoW® gegründet. Das Körpersprache-Training für Gesundheitsberufe ist aus meiner 25-jährigen therapeutischen Tätigkeit mit Schwerkranken und Sterbenden entstanden.

In meiner Doktorarbeit habe ich es wissenschaftlich evaluiert und seine Wirksamkeit nachgewiesen.

Wo stehen wir heute

Wir sind ein Team von Trainerinnen und beheimatet in drei verschiedenen Ländern. So können wir schnell vor Ort sein. Alle haben langjährige praktische Erfahrungen in der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz, mit geistiger oder schwerstmehrfacher Behinderung oder in der Palliativversorgung. Damit können wir in jedem Training auf Fragestellungen situativ und fundiert eingehen.

Mehr als 220 Unternehmen in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Luxemburg haben mittlerweile ihre Mitarbeiter in KoW® geschult und berichten davon, wie erfolgreich sie nonverbal kommunizieren können.

Mehr zum Kow®-Team

Sie möchten selbst Körpersprache-Profi werden – oder Ihre Mitarbeitenden von uns schulen lassen?

Dann fordern Sie ein unverbindliches Angebot an.