🙈Er schaut mich nie an …

2024-07-04T12:31:22+02:00 9. Juli 2024|

Oder: Wie bringe ich den Blickkontakt ins Spiel?Gestern hatte ich das Baby meiner Freundin im Arm. 5 süße Monate und ein intensiver Blick. Mehr als 30 sec. am Stück.Aug in Aug saßen wir. Mal mit Lächeln, mal ohne. Ganz nah und verbunden.So starten wir Menschen ins Leben. Brauchen den Blick, um Bindung zu spüren. Das [...]

🌈„Der kriegt doch gar nichts mehr mit“

2024-01-18T17:23:42+01:00 23. April 2024|

❓Gibt es das überhaupt: Menschliches Dasein ohne Wahrnehmung? Wäre dies nicht eher die passende Frage: „Wie erlebt jemand die Welt, der … auf Worte nicht reagiert oder … sich selbst nicht mehr sprechend in ihr bewegt?“ Was verändert sich ohne Sprache? Ein Beispiel, was uns dies näher bringen kann: 👁Wer das Augenlicht verloren hat, wird [...]

💉„Das piekt jetzt.“

2024-01-30T20:11:04+01:00 9. April 2024|

Typische Worte vor der Verabreichung einer Spritze. Oft gehört. Bestimmt auch gut gemeint. Welche positive Absicht steckt dahinter? Wahrscheinlich diese: ‚Ich bereite den Patienten auf ein unangenehmes Erlebnis vor, indem ich eine schmerzhafte Manipulation vorher ankündige.‘ ABER: Was passiert tatsächlich? ⁉️Du erzeugst eine negative Erwartung. Das meint: Der Patient erwartet jetzt, dass es wehtun wird. [...]

Wenn es jemandem die Sprache verschlägt…

2024-01-18T16:53:34+01:00 19. März 2024|

🤐„Manche Menschen glaubten fest, ich verstünde sie nicht, ja sie taten, wenn sie einmal begriffen hatten, dass ich stumm war, sogar so, als wäre ich damit für sie gestorben. So etwas bemerkte ich daran, dass sie mich gar nicht mehr oder nur noch sehr flüchtig anschauten, es war, als existierte ich nicht mehr.“ Wenn es [...]

😳„Sie brauchen keine Angst haben.“

2024-01-18T16:23:35+01:00 12. März 2024|

Sagt… … die Pflegekraft zum Patienten vor dem Transfer in den Rollstuhl … der Zahnarzt vor der Wurzelbehandlung … der Flugbegleiter zum Passagier … der Prüfer zum Prüfling 🛑 Wie sinnvoll ist dieser Satz? Drückt er nicht eigentlich das Gegenteil dessen aus, was gemeint wurde? Warum? Jemandem zu sagen, er brauche keine Angst zu haben, [...]

👁👁Augenblicke…

2023-12-29T12:03:11+01:00 30. Januar 2024|

… sind kurze, besondere Momente. Wenn du jemanden anblickst, entsteht ein Moment von Verbundenheit. Vielleicht flüchtig, aber besonders. Blickkontakt ist immer ausschließlich - du kannst nur einem Menschen in die Augen schauen, niemals zweien gleichzeitig. Und dieser Moment ist immer ein gegenseitiger: „Ich sehe dich und du siehst mich.“ Zu dem, den du anschaust, entsteht [...]

„Du hast es leicht, von Resonanz zu reden: du bist ja am Meer“

2024-01-18T15:40:57+01:00 16. Januar 2024|

Stimmt. Eine schöne und inspirierende Umgebung macht es sicherlich leichter, sich zu öffnen und all das aufzunehmen, was da ist. Und dennoch: Auch dort ist mein Kopf immer dabei. Und der Kopf zieht die Aufmerksamkeit - nach innen, in Gedanken, innere Dialoge, Bewertungen, Vorhaben etc. Wie kommst du da heraus? Denn das ist die [...]

Ich habe kein Ziel vor Augen…

2024-01-18T15:38:02+01:00 9. Januar 2024|

WAS??!! … dafür aber ein Anliegen. Was ist der Unterschied? Ein Ziel hast du irgendwann erreicht. Wenn dies der Fall ist, entsteht schnell Leere und ein neues Ziel muss her: Das Zertifikat ist gemacht, der Urlaub am Traumziel ebenso, das Haus ist gebaut. Ein Anliegen dagegen ist etwas, was du nie erreichen kannst. Es [...]

Resonanz

2024-01-18T15:39:24+01:00 2. Januar 2024|

Resonanz beginnt nicht mit etwas, das ich tue, sondern damit, dass ich mich anrufen lasse, mich berühren lasse von etwas, was mir wichtig ist. Es geht dabei nicht darum, etwas zu tun, sondern aufzuhören. Mal für einen Moment innehalten in den sozialen Kämpfen und sich berühren lassen. * Resonanz ist die Voraussetzung für Begegnung. Offene [...]

Kommunikation ohne Worte reicht unter die Haut

2023-06-24T15:54:49+02:00 24. Juni 2023|

Seine Hand lag beruhigend auf meiner Schulter, ein kraftvoller, tröstender Druck, ein Anker, der mir sagte, dass alles gut war. Eine solche Berührung hatte ich lange nicht mehr gespürt – freundlich, haltspendend inmitten verwirrende Ereignisse –, und tief in mir spürte ich eine plötzliche Überzeugung, die mir die Tränen in die Augen trieb: Dieser [...]

Titel

Nach oben